• De Beer Lack
< Ford genehmigt DeBeer Refinish WaterBase Serie 900+ von Valspar Automotive
11.12.2014
Artikel aus dem Bereich: Aktuelles

Tipps für den Winter


Klimatisierter Transport vom Produktions- zum Bestimmungsort

Da manche unserer Produkte Kälte nicht gut vertragen, verpacken wir Ihre Bestellung vor dem Versand gegebenenfalls in isolierender Folie. Außerdem versehen wir die Sendung mit einem Etikett, aus dem hervorgeht, dass es sich um frostempfi ndliche Güter handelt, und statten einen Karton mit einem Frostindikator aus. Dieser Karton ist an dem Aufkleber mit dem Text “Frost indicator enclosed” zu erkennen. Sie müssen den Indikator direkt bei Ankunft kontrollieren und bei Anzeichen einer Verfärbung einen entsprechenden Vermerk auf dem CMR-Frachtbrief anbringen. Ist der Frostindikator bei Empfang der Sendung transparent, dann können Sie davon ausgehen, dass die Waren keinen zu niedrigen Temperaturen ausgesetzt waren. Güter, die für Orte bestimmt sind, an denen die Temperatur über längere Zeit unter dem Gefrierpunkt sinkt, werden in isolierten Lkw befördert. Berücksichtigen Sie, dass extreme Temperaturschwankungen (also schnelle Temperaturanstiege und -rückgänge) zum Antrocknen der Farben im Behälter führen können. Wenn Sie den Transport selbst organisieren, dann informieren Sie den Spediteur, dass die Sendung Lacke auf Wasserbasis umfasst, damit er die erforderlichen Maßnahmen bezüglich der Ausstattung des Lkws (Isolierung) treffen kann. Bei Valspar b.v. tun wir alles in unserer Macht Stehende, um den einwandfreien Zustand der gelieferten Waren zu gewährleisten. Sollten Sie diesbezüglich noch Fragen oder Anregungen haben, dann zögern Sie bitte nicht, sich unter der Telefonnummer +31 (0)320 29 22 23 mit unserer Logistikabteilung in Verbindung zu setzen.

Tipps für eine glänzende Winterzeit ohne Frostschäden:

Alle Lackprodukte, egal ob auf Wasserbasis oder nicht, sind sehr empfi ndlich gegen niedrige Temperaturen und Frost.

  • Alle Objekte müssen vor Arbeitsbeginn gründlich gereinigt werden. Verwenden Sie hierzu ein zur Entfernung von Streusalzresten geeignetes Reinigungsmittel!
  • Sorgen Sie für eine angemessene Temperatur in der Werkstatt, im Mischraum und im Produktlager (5 - 25°C). In der Spritzkabine sollte die Temperatur mindestens 20°C betragen.
  • Lassen Sie die Objekte, die lackiert werden sollen, auf Temperatur kommen, bevor Sie mit der Arbeit beginnen.
  • Halten Sie die Schleifmittel trocken und auf einer Temperatur von über 15°C.
  • Lassen Sie frisch lackierte Objekte abkühlen, bevor Sie sie im Freien lagern.
  • Für eine gute Schleifbarkeit und Verarbeitung aller Lacke gilt: Halten Sie alles auf geeigneter Temperatur!

Sollten Sie diesbezüglich noch Fragen oder Anregungen haben, so zögern Sie bitte nicht, sich mit Ihrem technischen Berater in Verbindung zu setzen.

Zurück


BRAUNE Lackvertrieb Broschüre

Handbuch zur Erläuterung von Beschichtungsdefekten

Aktuelle Hotlist der gesuchten Farbmuster

Aktuelle Produktfreigaben von Automobilhersteller

Unser kompetenter Partner für Lack und Zubehör

Aktuelles

Valspar präsentiert: Handkurbel für Rührdeckel 66-011 und 66-013

Valspar bietet ab sofort ein praktisches Hilfsmittel für Reparaturbetriebe, die nicht auf den Komfort von Standardmischdeckeln für ihre hochfüllenden...

Erfahren Sie mehr